Sterben lernen heißt Leben lernen

151129 flickr groß IIWer beim Suizid »hilft«, übt zwangsläufig die Tatherrschaft aus. Auch der »selbstlose Helfer« ist niemand anderes als Gevatter Tod. Der aber bleibt am Leben … Vgl. dazu die Thesen IV und V. (Abbildung: flickr.com/Allayin!)

PDF zum Herunterladen: Zwölf Thesen gegen Sterbehilfe

Zwölf Thesen gegen Sterbehilfe von Andreas Lombard

I. Legalisierung der Sterbehilfe ist aus medizinischer Sicht unnötig

Dank der modernen palliativen Medizin können fast alle unerträglichen Krankheitszustände wie Schmerzen, Atemnot und Angstzustände auf ein Minimum reduziert werden. Für Sterbehilfe gibt es daher im Allgemeinen keine ärztliche Indikation. Der Tod kann heute so leicht und schmerzlos sein wie noch nie. Die wenigen Fälle, in denen dies anders ist, rechtfertigen nicht die gesetzliche Erlaubnis zur anfangs individuellen, bald schon ausufernden Sterbehilfe. Weiterlesen

Teilen: facebooktwitter

Nur Gesetzesentwurf Sensburg/Dörflinger/Hüppe ist verfassungskonform

links: Prof. Dr. Patrick Sensburg (Foto: <a href="http://patrick-sensburg.de/images/beitraege/bilder_zum_downloaden/Patrick%20Sensburg%20Portrait.jpg" target="_blank">Patrick Sensburg</a>), Mitte: Thomas Dörflinger (Foto: Sven Teschke/<a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Thomas_D%C3%B6rflinger?uselang=de#/media/File:2014-09-12_-_Thomas_D%C3%B6rflinger_MdB_-_8693.jpg" target="_blank">commons.wikimedia.org</a>/<a href=" http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en" target="_blank">CC BY-SA 3.0 de</a>); rechts: Hubert Hüppe (Foto: Hubert Hüppe/<a href="https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/6a/Hubert_H%C3%BCppe.jpg" target="_blank">commons.wikimedia.org</a>/<a href="http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.en" target="_blank">CC BY 2.0 de</a>); jeweils Ausschnitte

links: Prof. Dr. Patrick Sensburg (Foto: Patrick Sensburg), Mitte: Thomas Dörflinger (Foto: Sven Teschke/commons.wikimedia.org/CC BY-SA 3.0 de); rechts: Hubert Hüppe (Foto: Hubert Hüppe/commons.wikimedia.org/CC BY 2.0 de); jeweils Ausschnitte

Der Wissenschaftliche Dienst des Deutschen Bundestages stellte in einem Gutachten fest, dass drei der vier vorgelegten Gesetzesentwürfe zur Regelung der Sterbehilfe in Deutschland verfassungswidrig sind. Weiterlesen

Teilen: facebooktwitter